Wählervereinigung Freie Wähler Moritzburg

Wahlprogramm Detail

Freie Wähler Moritzburg in den Gemeinderat
Kommunalwahl 2014

Liebe Bürgerinnen und Bürger der Gemeinde Moritzburg,

die Wählervereinigung Freie Wähler Moritzburg möchte sich mit ihren Kandidaten für den Gemeinderat der Gemeinde Moritzburg anlässlich der Kommunalwahl 2014 bewerben. Ortschaftsräte, die bisher eine gute Arbeit vor Ort für unsere Bürgerinnen und Bürger geleistet haben und andere engagierte Kräfte bilden das Rückgrat der Freien Wähler. Unabhängig von Parteienzugehörigkeit, ehrenamtlich und nicht aus Steuermitteln finanziert nehmen sich die Freien Wähler Ihrer Sorgen, Nöte und Probleme an, um Lösungen zu veranlassen bzw. zu schaffen. Wir verstehen uns als der Anwalt der Bürgerinnen und Bürger und wollen künftig stärker an Entscheidungsprozessen im Gemeinderat direkt mitwirken. Das setzt eine starke Fraktion der Freien Wähler Moritzburg im Gemeinderat voraus. Wir wollen, dass möglichst viele Kandidaten der Freien Wähler in den Gemeinderat Moritzburg einziehen als klare Alternative zu den etablierten Parteien und starke unabhängige Kraft. Wir stehen für eine sachorientierte, konstruktive aber auch kritische Kommunalpolitik. Uns liegt eine gute Zusammenarbeit mit dem Bürgermeister, der Gemeindeverwaltung und im Gemeinderat am Herzen. Dort, wo wir Unterstützung geben können und das gewünscht wird, tun wir das gern.

Liebe Bürgerinnen und Bürger, bitte lesen Sie unser nachstehendes Wahlprogramm aufmerksam und kritisch und geben Sie Ihre Stimme am 25. Mai 2014 den Kandidaten der Freien Wähler Moritzburg, wenn Sie in unserem Wahlprogramm die Themen wiederfinden, die Sie auch selbst bewegen und Schwerpunkte für Sie darstellen.

Kommunalverwaltung – Ordnung – Sicherheit

  1. Bürgernahe Verwaltung
    Die Freien Wähler verstehen sich als Anwalt der Bürgerinnen und Bürger und möchten dazu beitragen, dass sich die Bürger vom Gemeinderat gut vertreten und von der Gemeindever-waltung kompetent beraten fühlen. Die Kommunalverwaltung wird zum Teil aus den Steuern der Bürgerinnen und Bürger finanziert. Insofern ist sie gehalten, Dienst an den Bürgern zu leisten. Die Freien Wähler setzen sich dafür ein, den Dienstleistungsgedanken in der Ge-meindeverwaltung weiter zu entwickeln. Die Anliegen der Bürger sollen ohne unnötigen Verzug bearbeitet werden. Wir kommunizieren jederzeit offen, zeit- und bürgernah und erwarten dies auch von der Gemeindeverwaltung und dem Gemeinderat. Wir treten ein für eine hohe Bürgerorientierung der Verwaltung.
  2. Gewährleistung von Ordnung und Sicherheit
    Die Verwaltung und Bürger sollen aktiv Einfluss nehmen auf ein ordentliches Erscheinungs-bild der Gemeinde und deren Ortsteile. Kampf den Schmierereien an öffentlichen und Wohn-gebäuden; im Fall der Fälle soll eine zeitnahe Beseitigung sichergestellt werden. Die Freien Wähler treten ein gegen illegale Plakatierungen und Werbungen an öffentlichen Gebäuden, Straßen und Plätzen.
  3. Verkehr und Infrastruktur
    liegen in der Aufmerksamkeit der Freien Wähler liegen. Anregungen der Bevölkerung wer-den weitergegeben. Die Freien Wähler unterstützen Verkehrskonzepte in den Ortsteilen und bringen sich ein in das Verkehrskonzept der Gemeinde.
  4. Gesundheitsförderung durch Kontakte zu Gesundheitseinrichtungen
    Die Freien Wähler treten dafür ein, vorhandene Kompetenz zu nutzen, um Probleme aufzu-greifen, die bei der gesundheitlichen Betreuung und Versorgung der Bevölkerung auftreten können. Mit gemeindenahen Gesundheitseinrichtungen, z.B. den Elblandkliniken, sollen Kommunikations-, Informations- und Arbeitsbeziehungen aufgebaut und aufrecht erhalten mit dem Ziel einer besseren Gesundheitsbetreuung unserer Bürgerinnen und Bürger.

Gemeindeplanung und -entwicklung

  1. Entwicklung der Gemeinde und ihrer Ortsteile
    Das Konzept zur Gemeindeentwicklung ist bezüglich der Flächenentwicklung und -nutzung sowie Verkehrsplanung für mehrere zeitlich gestaffelte Entwicklungshorizonte und Entwick-lungsszenarien fortzuschreiben. Dabei soll das sensible Gleichgewicht zwischen Natur, Kul-turlandschaft, ruhigem Gewerbe und gebauter Umwelt im stadtnahen Umfeld bewahrt und sensibel weiterentwickelt werden. Wir nehmen darauf Einfluss, den ländlichen Charakter der Gemeinde im stadtnahen Umfeld zu erhalten. Nachhaltigkeit und Ressourcenschonung stel-len einen Schwerpunkt der Aktivitäten der Freien Wähler dar. Es gilt, den Charakter der hi-storisch unterschiedlich entstandenen und damit geprägten Ortsteile zu erhalten und scho-nend weiterzuentwickeln. Die Freien Wähler sehen dabei die Differenziertheit und die un-terschiedliche Entwicklung der Ortsteile als Chance für eine nachhaltige Gemeindeentwick-lung insgesamt. Wir unterstützen die Erarbeitung von Ortsgestaltungssatzungen. Diese sind intensiv zu diskutieren und in einem großen Konsens mit den Bürgern in Kraft zu setzen und fortzuschreiben. Wir fördern Regelungen, die auf die Ortsteile zugeschnitten sind und deren Spezifik widerspiegeln.
  2. Verkehrskonzeption und –baumaßnahmen
    Zweckmäßige und auf die Zukunft ausgerichtete Verkehrs- und Infrastrukturlösungen sind für die Gemeinde an der Achse Metropole – Wald- und Teichlandschaft von entscheidender Bedeutung. Die Freien Wähler setzen sich ein für ressourcenschonende Verkehrslösungen unter Beachtung der Umweltanforderungen. Dabei stehen Maßnahmen zur Reduzierung von Verkehrslärm im Fokus. Welche Folgen haben regionale und überregionale Verkehrspla-nungen auf das Gemeindegebiet und auf die Ortsteile? Auf diese Frage möchten die Freien Wähler Antworten finden.Die Freien Wähler unterstützen den weiteren Ausbau des Wander- und Radwegenetzes in der Gemeinde.

Bildung – Kultur – Schule

  1. Vereinsleben und Bürgergemeinschaft
    Die Freien Wähler unterstützen die Arbeit der Vereine in den Ortsteilen als wichtiger Bestandteil des Zusammenlebens in der Gemeinde. Hier gilt es besonders junge Mitbürgerinnen und Mitbürger zur aktiven Mitarbeit zu gewinnen. Wir halten einen engen Kontakt zu den Ortschaftsräten der Orte und sind jederzeit Ansprechpartenr für die Bürgerinnen und Bürger.
  2. Schullandschaft und Bildungsangebote
    Der Gemeinderat und die Verwaltung sind aufgefordert, die Bildungsangebote in der differenzierten Schullandschaft der Gemeinde auf hohem Niveau zu erhalten und weiterzuentwickeln. Die hohe Attraktivität der Moritzburger Schullandschaft soll nachhaltig gestaltet werden.
  3. Vernetzung von Bildungsträgern und Gruppen
    Die Freien Wähler unterstützen einen stärkeren Austausch der verschiedenen Bildungsträger und Gruppen (Schulen, Kita, Kirchen, freie Träger, Mehrgenerationeneinrichtungen u.a.) über Formen und Bildungsinhalte. Ein Schwerpunkt der Freien Wähler wird sein, an den Übergangsstellen (z.B. Grundschule – Oberschule, Kindergarten – Grundschule usw.) auf geeignete Modalitäten Einfluss zu nehmen, um Kindern und Jugendlichen in der Gemeinde Moritzburg eine optimale Ausbildung zu ermöglichen. Wir möchten, dass Kinder und Jugendliche in den Einrichtungen der Gemeinde optimale Betreuungsangebote erhalten.Jahrgangsbeste und Schüler mit ausgezeichneten Ergebnissen bei Wettbewerben, wie „Jugend forscht“, „Jugend musiziert“, „Vorlesewettbewerb“ werden besonders gewürdigt z.B. durch einen Empfang des Bürgermeisters.Die Freien Wähler unterstützen Schüleraustauschprogramme.
  4. Verbesserung der Freizeitangebote für Kinder und Jugendliche
    Wir wünschen eine weitere Öffnung der Schulhöfe und Sportanlagen. Wir unterstützen die Aktivitäten der Jugendclubs in der Gemeinde und treten für deren aktive Einbindung in das Gemeindeleben ein.
  5. Entwicklung des Vereins- und Kulturlebens in der Gemeinde
    Die Freien Wähler setzen sich für die weitere Entwicklung von Kunst, Kultur und des Vereinslebens in den Ortsteilen ein. Dabei sollen verstärkt auch die junge Generation zur aktiven Mitarbeit gewonnen werden. Die Verankerung der Bürgerinnen und Bürger im ländlichen Raum des stadtnahen Umfeldes in Vereinen und Kultur stellt für die Freien Wähler einen Schwerpunkt ihrer Arbeit dar. Die Aktivitäten sind darauf zu richten, den Bürgern weitere Kulturangebote in der Gemeinde zu machen und Schulen, Vereinshäuser, die Schlösser u.a. öffentliche Gebäude für weitere Veranstaltungen und Kulturangebote zu öffnen und zu beleben.

Wirtschaftsförderung und Haushaltpolitik

  1. Entwicklung eines gewerbefreundlichen Klimas
    Gewerbe, Handwerk und Wirtschaft sind die Grundpfeiler für eine nachhaltige Gemeindeentwicklung. Die Freien Wähler setzen sich für die Ansiedlung von Gewerbe in der Gemeinde ein. Im Mittelpunkt steht dabei für die Freien Wähler die Ansiedlung von ruhigem und ressourcenschonendem Gewerbe. Die verantwortungsbewusste Abwägung zwischen Ökonomie und Ökologie stellt sich für die Freien Wähler bei jeder Investitionsentscheidung.
  2. Haushaltpolitik und Reduzierung der Neuverschuldung
    Das Augenmerk der Freien Wähler ist darauf gerichtet, die Haushaltpolitik der Gemeinde aktiv mitzugestalten und zu konsolidieren. Wir wollen kluge Investitionsentscheidungen mit-tragen und dafür sorgen, dass kommende Generationen nicht mit einem wachsenden Schuldenberg konfrontiert werden. Wir treten ein für eine Schuldenbremse im Haushalt der Gemeinde.
  3. Förderung der Gewerbetreibenden als Investoren und Steuerzahler
    Die Freien Wähler nehmen Einfluss auf schnelle, unbürokratische, ressourcenschonende und risikoarme Investitionsentscheidungen durch Verwaltungen und Genehmigungs-behörden. Wir halten einen engen Kontakt zur Wirtschaft und sind Ihr Ansprechpartner.
  4. Konfliktbereinigung in Mischgebieten
    Sollte es bei Investitions- und Ansiedlungsprojekten dennoch zu Konflikten kommen, setzen sich die Freien Wähler als Stimme des Bürgers für eine rasche unkomplizierte Lösung ein.

Moritzburg, Januar 2014